Erfolgreiche SM Hauptprobe der Rhönradturner/innen

Am Wochenende fand in Buochs NW der letzte Rhönradwettkampf der Saison statt und gleichzeitig ein Formtest für die vier Waldstätter Turnerinnen, welche sich für die Schweizermeisterschaften Ende März in Möriken AG qualifiziert haben. Am Samstag massen sich die Turnenden in den Disziplinen Spirale und Sprung. Erwartungsgemäss zeigte Noemi Meier einen starken Sprung im Level 1. Sie gewann mit einem Vorsprung von vier Zehntel. Ebenfalls aufs Podest schaffte es Tamara Roth mit dem dritten Rang. Knapp dahinter platzierte sich Noemi Knöpfel auf Rang fünf. Im Sprung Level 2 verpasste Leandra Meier den Sieg nur ganz knapp. Sie erreichte den zweiten Rang vor Natalie Roth auf Rang drei. Einen weiteren Podestplatz erturnte sich Natalie in der Disziplin Spirale Level 1. Trotz eines Sturzes konnte sie sich am Ende die Bronzemedaille umhängen lassen. Auch Chiara Lenzo startete stark in den Dreikampf Elite ohne Musik. Sowohl beim Sprung, als auch beim Spiraleturnen erreichte sie jeweils die zweithöchste Note, was auf eine gute Endabrechnung hoffen liess. Am Sonntag wurde die Disziplin Geradeturnen in allen Levels bestritten. Im Level Basic startete Fabienne Wehrli solide und erreichte den fünften Rang. Knapp hinter ihr platzierte sich Salome Fässler auf Rang 9. Im Level  1 durften sich Noemi Meier über Rang sechs und Luca Küttel Rang sieben freuen. Noch besser lief es Leandra Meier im Gerade Level zwei mit einer sehr hohen Note von 7.95 erreichte sie den sehr guten zweiten Rang. Natalie Roth platzierte sich knapp hinter dem Podest auf Rang vier. Nicht ganz fehlerfrei war die Geradekür von Chiara Lenzo. In der Endabrechnung reichte es ihr es im Dreikampf auf den dritten Rang.